• WEITERE VORSTELLUNGEN HEUTE UND MORGEN!

  • Regiearbeiten zum Realismus: Die Möwe & Drei Schwestern

     

    Die Möwe
    von Anton Čechov

    Premiere: 16. Jänner 2019, 18 Uhr
    Weitere Vorstellung: 18. Jänner 2019, 21 Uhr
    Ort: Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a, 5020 Salzburg

    Inszenierung: Jonathan Heidorn
    Bühne & Kostüm: Yvonne Schäfer
    Mit: Deborah Barbieri, Til Schindler


    Drei Schwestern

    von Anton Čechov

    Premiere: 16. Jänner 2019, 21 Uhr
    Weitere Vorstellung: 18. Jänner 2019, 18.30 Uhr
    Ort: Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a, 5020 Salzburg

    Inszenierung: Milena Mönch
    Bühne & Kostüm: Sophie Rieser
    Musik: Nikola Dragosavac
    Mit: Anna Seeberger, Jonathan Stolze, Iman Helen Tekle

    Karten:
    Eintritt frei!
    Reservierungen unter:
    Tel.-Nr.: +43 662 6198 3121
    E-Mail: schauspiel@moz.ac.at
    Weitere Infos: schauspiel.moz.ac.at

  • In die entgegengesetzte Richtung - Theater und Widerstand

     

    Gast: PUSSY RIOT (Mascha Alechina, Alexander Cheparukhin)
    Diskussionsleitung: Univ.-Prof. Kai Ohrem

    Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

    EINTRITT FREI!
    Datum: 20. Januar 2019 um 19 Uhr
    Ort: Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a, 5020 Salzburg

    Reservierung unter: Tel.-Nr.: +43 662 6198 3121
    (Mo-Fr, 9.00-12.00 Uhr)
    E-Mail: schauspiel@moz.ac.at

    Am 20.1.2019 um 19h werden Pussy Riot in Person von Mascha Alechina und Alexander Cheparuchin bei einer Extraausgabe der Gesprächsreihe „In die entgegengesetzte Richtung“ zu Gast sein, um über Kunst und Widerstand zu diskutieren.

    Eines der prägnantesten Motive im Werk Thomas Bernhards ist das Gehen in die entgegengesetzte Richtung. Im Rahmen einer Gesprächsreihe, die sich dem widerständigen Geist dieses Motivs verpflichtet sieht, lädt das Thomas Bernhard Institut Kulturschaffende ein, die den Mut haben, in die entgegengesetzte Richtung zu gehen.

    (HINWEIS: Das Konzert der Band "Riot Days Performance" findet am Montag, 21. Januar um 20 Uhr im Das Jazzit statt. Weitere Infos und Möglichkeiten zum Ticketkauf finden Sie hier: http://www.jazzit.at/site/programm/details/1981-pussy-riot-theatre-ru)

  • Internationale Tagung: Kathrin Röggla und die "Recherchegespenster"

    Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart

    23. Januar, 18.30 Uhr:
    Eröffnung
    Kathrin Röggla
    Lesung und Gespräch

    Moderation: Bettina Hering

    24. Januar, 18.30 Uhr:
    W&K-Forum
    Podiumsdiskussion „Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart“

    Mit: Ulrike Hatzer, Hans Werner Kroesinger, Kathrin Röggla, Christine Umpfenbach
    Moderation: Christoph Lepschy
    Konzeption: Uta Degner, Christa Gürtler (PLUS), Christoph Lepschy (Universität Mozarteum Salzburg)

    25. Januar, 19 Uhr:

    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    RÖGGLA HAT ANGST
    Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen

    Mit: Deborah Barbieri, Justus Henke, Anna Seeberger, Jonathan Stolze, Iman Tekle
    Mentorin: Tina Lanik

    Orte:
    W&K-Atelier, 1. OG/
    Theater im KunstQuartier, Bergstraße 12/
    Paris-Lodron-Str. 2a, 5020 Salzburg

    Eintritt frei!
    Keine Reservierungen!

  • Crowd & Rüben 2.0

    Schauspieler_innen singen das Allerbeste aus 5 Jahrhunderten Musikgeschichte
    Mit Studierenden des 3. Jahrgangs Schauspiel

    Leitung: Cornelius Borgolte, Patricia Moreno, Bartolo Musil

    Termin: 1. Februar 2019
    Beginn: 20 Uhr
    Ort: Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a, 5020 Salzburg

    Karten:
    Euro 10,-/erm. Euro 5,-
    erhältlich an der Abendkasse
    Reservierungen unter:
    Tel: +43 662 6198 3121
    (Mo-Fr: 9.00-12.00 Uhr)
    E-Mail: schauspiel@moz.ac.at

     


Aktuelle Produktionen
& Szenenzeigen

Theater im KunstQuartier (TiKQ)
Studierende an anderen Spielstätten
Szenenzeigen
Galerie

Aufnahmeprüfungen

Schauspiel

Genauere Informationen hier!

Online-Bewerbung hier!

 

Regie

Genauere Informationen hier!

Anmeldung für das Sommersemester 2019 bis 10. Januar 2019.

 


Fragen?

Bei Fragen bitte direkt an das Sekretariat wenden oder unsere Studenten über die Facebook-Seite: Mozarteum "Thomas Bernhard Institut" kontaktieren.

 

Facebook

 

Das Thomas Bernhard Institut
Universität Mozarteum Salzburg