William Shakespeare. Einer der größten Dichter aller Zeiten.

Diplom-Inszenierung von Adnan Taha

In dem vielgespielten und äußerst erfolgreichen Text von Thomas Birkmeir erleben wir die Motive Shakespeares in einer spannenden Geschichte von Macht und Angst, Liebe und Freundschaft.

Oberon will den jungen William (Shakespeare) vernichten, fürchtet er doch die Kraft seiner Worte – der Blick in die Zukunft hat ihm gezeigt, dass der gerade Geborene ein Stück über ihn schreiben wird.

Dadurch wird er zum Gespött und seine Macht und das Elfenreich werden schwinden. Doch er hat die Rechnung ohne die Feenkönigin, seine Gattin Titania, gemacht, die all ihre Kräfte aufbietet, den jungen William zu schützen. Er versteht nicht, was sie dazu bewegt.

Also muss Puck her, den Jungen zu bewachen, bis Abhilfe gefunden ist, doch Puck verweigert im entscheidenden Moment die Mittäterschaft und mit der Hilfe Titanias können sie entkommen.

Zu zweit erleben Puck und William auf ihrer Flucht die Welt, die aus den Motiven Shakespeares besteht. Vom Theater des elisabethanischen London bis hin zu dem Kochtopf der Macbeth-Hexen meistern sie gemeinsam so manche Hürde. Ein schräges Abenteuer-Stück in einer Welt voller Konflikte, aber auch voller Liebe - der Beginn einer wundervollen Freundschaft. Wird sie stärker sein als Oberons Macht?

- Kinderstücke leben durch die Kinder, die zuschauen -

Galerie

Besetzung

Regie: Adnan Taha
Dramaturgie: Gerald Bauer
Kostüm: Sophie-Marie Frauscher
Bühnen: Tobias Kreft

Es spielen:
William: Ralph Kinkel
Puck: Zeynep Bozbay
Oberon: Wolf Danny Homann
Titania: Vidina Popov
Prospero: Christoph Hackenberg
Kaliban: Martin Esser

Termine

04. Oktober 2013, 18:00 Uhr Premiere

11. Oktober 2013, 10:00 Uhr

12. Oktober 2013, 16:00 Uhr

13. Oktober 2013, 16:00 Uhr

17. Oktober 2013, 10:00 Uhr

18. Oktober 2013, 10:00 Uhr

19. Oktober 2013, 16:00 Uhr

19. März 2014, 10:00 Uhr

19. März 2014, 16:00 Uhr