Ein Projekt von Laura Linnenbaum und Johanna Vater

Wenn du etwas nicht verändern kannst, musst du dich entspannen.

Vitali Klitschko

Als am 21. November 2013 der Startschuss für das Aufbegehren der Ukrainer gegen ihrer korrupte Regierung fällt, ist dies ein deutlicher Ruf nach einem Helden, einem Mann mit dessen charismatischen Kampfgeist das Land in die Freiheit geführt werden kann. Dass sich hierfür niemand besser eignet, als die Boxlegende Vitali Klitschko ist auch uns schnell klar. Mit seiner starken Rechten ist es ein leichtes, die gegnerische Seite niederzustrecken, von seiner Eisenfaust zerdrückt wird alles, was sich dem Ziel von Einigkeit und Recht und Freiheit in den Weg stellt.

Wenn, ja, wenn da nur nicht immer die „Anderen“ und dieses Problem mit der uneinigen Definition der rechten Freiheit wäre...

Galerie

Besetzung

Regie: Laura Linnenbaum
Bühne/Kostüm: Valentin Baumeister, Sascha Thomas Koch
Dramaturgie: Johanna Vater

Mit: Ludwig Hohl, Elisa PlüssVassilissa Reznikoff, Simon Rußig, Alexander Tröger, Justus Wilken

Termine

26. Juni 2014, 20:30 Uhr Premiere

29. Juni 2014, 20:00 Uhr