von Patrick Schneider

URAUFFÜHRUNG

 

Die Geschäftsfrau Magret tritt mit Ehemann Frank und Tochter Nike bei einem Auswahlverfahren für Führungskräfte an, das der Staat unter dem Slogan SIEG! initiiert hat. Aufgabe ist es, sich im Familienverbund zu beweisen und gemeinsam den Mount Everest zu besteigen. Doch unterwegs stößt die Familie auf den deutschen Auswanderer Friedrich, der in Nepal zum Terroristen wurde und letzter Überlebender eines politischen Kampfes ist. Im Schatten des Gipfels setzt sich nun ein unheilvolles Karussell aus Liebe, Rache und Mord in Gang.

 

„Ein Markt ohne Innen und Außen ist die Welt. Das ist die Macht des Kapitals. Unsere demokratische Utopie ist es, dass es einmal für alle ausreichend da sein wird. Denn die Familie ist der Schaum, in dem der Einzelne andockt und von dem die einzelne Blase ausgeht. Qualität empfiehlt sich selbst.“ DER STAAT

 

 

Galerie

Besetzung

Regie & Raum:

David Schnaegelberger

Kostüm:

Miriam Hölzl

Musik:

Alexander Bauer & Elisabeth Wirth

Generalassistenz:

Andreas Manfred Gebhard

Mit: 

Anton Andreew

Tobias Artner

Niklas Mitteregger

Vincent Sauer

Spielort:

Theater im Kunstquartier

Termine

26. Februar, 20:00 Uhr Premiere

27. Februar, 20:00 Uhr