von Joseph Alexander Storm

I'd like to build the world a home
And furnish it with love
Grow apple trees and honey bees
And snow white turtle doves ...


WIR SIND VIELE ist Stückentwicklung, Mash-up und Konglomerat aus Postings und Kommentaren zugleich. Das Stück untersucht die Prinzipien einer Gesellschaft, die neben ihrem Wohlstand vor allem eins zu haben scheint: Angst. Vor dem Fremden, vor Migranten, vor Frauen, vor dem Gegenüber. Davor nicht mehr zu funktionieren und sich dennoch oder vielleicht gerade deshalb ihren Standard nicht nehmen lässt. Eine Welt, die man nicht in Raster einteilen kann, ist aber auch anstrengend. Gut, dass es Redbull gibt und Sushi. Sushi. Sushi.

 

„Die Phraseologie des Herrn Bundesjustizministers erinnert mich tatsächlich an die Endphase der DDR. Aber lassen Sie mir die Gelegenheit ein kleines Bekenntnis abzulegen.“ Zitat Joseph Alexander Storm

 

 

Besetzung

Regie:

Cornelia Maschner

Ausstattung:

Amelie Klimmeck, Janna Keltsch

Mit: 

Clemens Ansorg

Kilian Bierwirth

Sofie Gross

Yascha Finn Nolting

Spielort:

Café "Harry Bär" in der Paris-Lodron-Straße 16

Termine

27. Februar, 21:30 Uhr Premiere

29. Februar, 20:00 Uhr