AUS-ZEIT

nach Christina Kettering

Inszenierung: Hannah Bader
Mit: Sophia Schiller, Tristan Taubert
Ausstattung: Lucia Flaig

Zeit spielt eine große Rolle in unserer Welt. Manchmal dehnt sie sich wie ein alter, durchgekauter Kaugummi. Und dann wieder vergeht ein Tag in einem Augenblick - wo ist er denn hin? Wenn man immer voraus rennt, verpasst man das Beste! Nein, man verpasst das Beste, wenn man nicht rennt! Oder? Vergehen deine Sekunden langsamer als meine? Und woran liegt das? 

Tick Tack. Zeit ist begrenzt. Die Schule beginnt um 8.00 Uhr. Der Schulbus wartet nicht. Aber was ist mit denen, die einfach lieber langsam sind, die nicht schnell sein wollen oder können? Die kommen dann zu spät. Oder? 
Zwei ungleiche Freunde in einem großen Spiel rund um die Zeit

Für Menschen ab 6 Jahren

Termine: 1. Oktober | 10 Uhr
                2. Oktober | 12 und 15 Uhr
Ort: Theatrum - Studio 2 (1. Stock), Thomas Bernhard Institut, Paris-Lodron-Str. 9, 5020 Salzburg
Dauer: 45 Minuten

 

Traumlons Reise

Regie: Lea Oltmanns
Schauspiel: Christine Grant, Lukas Vogelsang, Maximilian Schaible
Cello: Isaac Fernández Uribe
Bühne: Selina Nowak
Text: Katharina Ferner
Kostüm: Zirkus Mops

Eines Morgens wacht Traumlon auf und muss feststellen, dass seine Träume sich aus dem Staub gemacht haben. Seine klangvollen, fantastischen, geliebten Träume. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf die Suche nach ihnen zu machen. Was er findet, ist allerdings nicht, was er erwartet hat. Wundersame Wesen eröffnen ihm eine völlig neue Welt, die seine eigene schnell auf den Kopf stellt. Er entdeckt, wie anders doch die "ganz normale" Welt sein kann. Jedes Wesen will ihm zwar gerne helfern, aber eben auf seine eigene Art.

Eine zauberhafte Reise mit fantasievollen Wesen und frechen Texten. Ein farbenfrohes, musikalisches Stück.

Für Menschen ab etwa 5 Jahren

Termine: 1. Oktober | 10 Uhr
                2. Oktober | 10 und 17 Uhr
Ort: Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a, 5020 Salzburg
Dauer: 35-40 Minuten

 

Schwestern
von Theo Fransz

Regie: Verena Holztrattner
Mit: Imke Siebert und Eva Grieser
Ausstattung: Stephanie Därr
Musik: Valentin Danler und Verena Holztrattner

Nacht für Nacht besucht Zus ihre große Schwester Mathilde um gemeinsam zu spielen und zu streiten, zu lachen und zu raufen, Geschichten zu erzählen und Geheimnisse auszutauschen - bis der Moment kommt Abschied zu nehmen. Für immer.
"Schwestern" erzählt vom letzten gemeinsamen Abenteuer der beiden Schwestern Zus und Mathilde: eine aufregende, berührende und zugleich höchst komische Reise voll Hoffnung und Schmerz, Freude und Wut, aber vor allem eines: Liebe.

Ein ehrliches und liebevoll erzähltes Stück über Tod, Trauer, Trost und Abschied.

Für Menschen ab 8 Jahren

Termine: 1. Oktober | 11 Uhr
                2. Oktober | 11 und 16 Uhr
Ort: Theatrum - Probebühne 1 (3. Stock), Thomas Bernhard Institut, Paris-Lodron-Str. 9, 5020 Salzburg
Dauer: 50 Minuten


Der Bär, der nicht da war
von Oren Lavie

Regie: Marion Hélène Weber
Mit: Maren Solty und Raban Bieling
Ausstattung: Magdalena Hofer

Um Viertel nach es war einmal kann man im Wald seltene Juckreize finden. Und manchmal kratzen diese Juckreize sich so sehr, dass sie dadurch Bären werden.
Bären?
Bären!
Jetzt gibt es für den Bär, der nicht da war, viele Fragen und am besten fängt man mit der Größten an: Bist du ich? 
Was für eine gute Frage! 

Eine Reise in einen Wald voller Juckreize, Schildkrötentaxis und spannender Fragen

Für Menschen ab 6 Jahren

Termine: 1. Oktober | 12 Uhr
                2. Oktober | 10 und 15 Uhr
Ort: Theatrum - Lichtraum (2. Stock), Thomas Bernhard Institut, Paris-Lodron-Str. 9, 5020 Salzburg
Dauer: 30 Minuten

 

Die Biene im Kopf
von Roland Schimmelpfennig

Inszenierung: Joachim Gottfried Goller
Mit: Carolina Braun, Nikita Buldyrski, Carl Herten

Bühne/Kostüm:
Felicitas Stecher und Sophia Thammer

"Du kannst, oder du könntest, fliegen, du weißt nur noch nicht, wie es geht." 

Mit viel Tapferkeit und Phantasie verwandelst du dich in eine Biene, um die vielen schwierigen Aufgaben zu lösen: alleine Aufstehen, Anziehen, in die Schule ohne Schultasche gehen, Essen machen, stärkeren gemeinen Jungs zu entwischen, ...

Der poetische Text von Roland Schimmelpfennig gibt Mut, die "schwierigen Levels" im Alltag in überwindbare Herausforderungen umzuwandeln.

Für Menschen ab 10 Jahren

Termine: 1. Oktober | 11 Uhr
                2. Oktober | 11 und 16 Uhr
Ort: Theatrum - Probebühne 2 (3. Stock), Thomas Bernhard Institut, Paris-Lodron-Str. 9, 5020 Salzburg
Dauer: 55 Minuten

 

Internes ZEIGEN (nur für Angehörige der Universität Mozarteum Salzburg):

Ein Känguru wie Du
von Ulrich Hub

Regie: Ebru Tartıcı Borchers
Mit: Kai Götting, Salome Kießling, Linda Kummer, Rachid Zinaladin
Bühne: Sam Beklik
Choreographische Unterstützung: Azahara Sanz

"Weibchen, Männchen, Ananas...Es ist doch egal, was man lieber mag. Hauptsache, man mag überhaupt irgendwas."

Das Kinder- und Jugendstück von Ulrich hub befasst sich intelligent und mit einer großen Prise Humor mit wichtigen Themen wie Identität und Selbstfindung, Klischeedenken und gesellschaftlich erlernten Regeln und Normen. Das internatione Team geht mit Hochgeschwindigkeit und Spielfreude an den Text heran und versucht zu zeigen, dass es wichtig ist, vor unbekannten Sachen nicht zurückzuschrecken. 

Für Menschen ab 9 Jahren

Termine: 1. Oktober | 12 Uhr
                2. Oktober | 12 und 17 Uhr
Ort: Theatrumg - Probebühne 3 (UG), Thomas Bernhard Institut, Paris-Lodron-Str. 9, 5020 Salzburg
Dauer: 60 Minuten

 

 

Inszenierung

Regiestudierende des Thomas Bernhard Instituts
 

Termine

Premiere1. Oktober 2020 ab 10 Uhr

Weitere Vorstellung: 2. Oktober ab 10 Uhr
Beginnzeiten: siehe Projekte

Orte:
Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a, 5020 Salzburg
Theatrum Thomas Bernhard Institut, Paris-Lodron-Str. 9, 5020 Salzburg


Karten:
Eintritt frei!
Tickets erhältlich an der Abendkassee

Reservierungen unter:
Tel: +43 662 6198 3121
Web: thomasbernhardinstitut.simplybook.it
(Gruppenreservierungen bitte ausschließlich telefonisch oder per E-Mail) 
E- Mail: schauspiel@moz.ac.at
Weitere Infos: schauspiel.moz.ac.at

Rückfragen:
Stephan Pfister

Assistent der Departmentleitung
Email: Stephan.Pfister@moz.ac.at
Tel: +43 676 88122 367