LUFT UND FLEISCH

Ein szenischer Tanzabend mit neuer Musik für Kammerorchester und Elektronik und W. A. Mozarts Menuetten aus seinem letzten Lebensjahr 1791. Eine Veranstaltung des Thomas Bernhard Instituts in Kooperation mit dem Mozartforum.
 
INFO:

Die Luft ist Träger für das Ephemere: Musik. Das Fleisch ist Träger für das Körperliche: Tanz. Beide sind vergänglich, beide sind der Zeit unterworfen. Findet sich in den Strukturen der mittlerweile 230 Jahre alten Tänze Mozarts etwas Zeitloses, was uns heute noch bewegt? In dieser transdisziplinären Kooperation begegnen sich zeitgenössische Formen von Musik und Choreographie. Es entsteht ein Erlebnisraum, in dem zeitlose Begegnungen stattfinden, archetypische Klangformen aufeinandertreffen und unerwartete Verbindungslinien zwischen Musik- und Tanzkultur von damals und heute erforscht werden. 

Inszenierung

Komposition & Konzeption:
Alexander Bauer & Oscar Jockel
Dirigent: Ruben Hawer
Choreographie: Mirjam Klebel
Choreographie im Stil der Zeit Mozarts:
Margit Legler
Ausstattung: Thorben Schumüller
Regieassistenz: Lea Oltmanns
 
Orchester:
Flöte: Cristina Pastore, Irmi Messin
Klarinette: Fritz Kronthaler, Werner Mayrhuber
Fagott: Marat Khusaenov, Grâce Andrianjatovo
Horn: Johannes Schmack, Dominik Gruber
Schlagwerk: Moe Fukada
Violine I: Laura-Delia Knecht, Moritz Defregger
Violine II: Maja Backovic, Miguel Rocha
Violoncello: Izabella Pop
Kontrabass: Justus Böhm
Mit: Philippa Fee Rupperti, Carolina Braun,
Yeji Cho, Carl Herten, Linda Kummer,
Imke Siebert, Maren Solty,
Tristan Taubert, Darios Vaysi,
Lukas Vogelsang, Rachid Zinaladin
 

Termine

Premiere 8. Oktober 2021 um 20 Uhr

weitere Vorstellung: 9. Oktober 2021 um 20 Uhr

Ort: Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str.2a

Karten: 
10 Euro (5 Euro erm.) 
Tickets erhältlich an der Abendkasse
Reservierungen unter: 
Tel: +43 662-6198-3121
Web: schop.eventjet.at/mozarteum
(Gruppenreservierungen bitte ausschließlich telefonisch oder per Email) 
Email: karten@moz.ac.at